KPIs & Co – operative Kennzahlen in REWOO Scope

28. Juli 2014 | Erstellt von Gregor Samson in Produktnews

operativeKennzahlen_rewoo-scopeZur Bewertung von Informationen sind definierte Kennzahlen unerlässlich. Nur so lässt sich bewerten, ob ein im System hinterlegter Wert positiv oder negativ ist. Für die Bewertung von Informationen werden so genannte Key Performance Indictaor (KPI) verwendet. Hierbei handelt es sich um definierte Kennzahlen für einen bestimmten Wert, der es ermöglicht, den Wert zu interpretieren. Ein klassisches Beispiel sind Schwellwerte, die definieren, wann ein bestimmter Wert positiv oder negativ zu bewerten ist.

In REWOO Scope haben Sie die Möglichkeit mit Hilfe einer Excel ähnlichen Formelsprache, eigene KPIs zu definieren und diese zu nutzen, Aktionen, wie z.B. Benachrichtigungen, auszulösen. Hier spielt REWOO Scope klar seine einfache Individualisierbarkeit aus: Im Gegensatz zu vielen anderen Software-Lösungen müssen Sie nicht auf vorgefertigte KPIs zurückgreifen, sondern können beliebige eigene Kennzahlen festlegen. Im nachfolgenden Artikel stellen wir Ihnen die Möglichkeiten rund um operative Kennzahlen in REWOO Scope vor. Am Ende des Artikels finden Sie auch ein Video, welches die Funktionen im Praxis Einsatz zeigt.

KPIs definieren – Formeln machen es möglich

Um in REWOO Scope eigene Kennzahlen zu definieren, steht Ihnen eine Excel ähnliche Formelsprache zur Verfügung.

Mit dieser Formelsprache können Sie beispielsweise Vergleiche von verschiedenen Feldern, Berechnungen oder auch Aktionen durchführen.  Hierfür stehen Ihnen neben mathematischen Operatoren, wie +, -, < oder >, eine Reihe an Befehlen zur Verfügung, die es Ihnen ermöglichen, Felder auszuwerten und weiterzuverarbeiten. Soll beispielsweise eine Kennzahl darüber informieren, wenn ein Zahlenfeld größer als ein anderes ist, kann dies mit der Formel @Feld1 > @Feld2 durchgeführt werden. Sofern das Ergebnis wahr ist, kann z.B. eine Ampel auf grün springen. Soll auch noch eine Aktion ausgeführt werden, wenn die Bedingung wahr ist, lässt sich die Formel z.B. wie folgt erweitern: @Feld1 > @Feld2 : ALERT (finance; {Wert 1 größer als Wert 2} | f;t)  sobald die Bedingung wahr wird, wird nun eine Warnmeldung ausgegeben, die den angegebenen Text enthält.

Nach diesem Prinzip können Sie beliebig KPIs für Ihre Werte definieren, so dass Sie einen schnellen Überblick über Ihr Unternehmen erhalten.

zeitliche Entwicklung von Werten

In REWOO Scope können Sie mit einem Mausklick anzeigen lassen, wie sich der Wert eines Zahlenfeldes über einen Zeitraum verändert hat.
So können Sie z.B. sehen, wie sich Ihr Kontostand verändert hat oder wie sich die Kosten für ein Projekt entwickelt haben.
zeitverlauf2
Wollen Sie genauer wissen, warum sich zu einem bestimmten Zeitpunkt die Werte verändert haben, können Sie innerhalb der Grafik einfach auf den jeweiligen Zeitpunkt klicken. Die Software spring dann automatisch zu dem entsprechenden Zeitpunkt des Datenblattes. So erhalten Sie u.U. wichtige Informationen, was zu der Veränderung der Werte geführt hat. Darüber hinaus können Sie anhand der Versionsinformationen sehen, welcher Anwender Daten verändert hat. So finden Sie schnell den richtigen Ansprechpartner, der Ihnen bei weiteren fragen weiterhelfen kann.

Portfolios – alle Informationen im Überblick

Damit Sie sich nicht durch unzählige Datenblätter klicken müssen, um eine Gesamtübersicht zu erhalten, stehen in REWOO Scope tabellarische Übersichten, sogenannte Portfolios, zur Verfügung. So erfahren Sie beispielsweise auf einen blick, wie die Auftragslage in Ihrem Unternehmen aussieht.
Die in einem Portfolio angezeigten Datensätze repräsentieren jeweils ein Datenblatt des jeweiligen Typs. Bei einem Klick auf einen Datensatz, wird Ihnen das dazugehörige Datenblatt mit den Detailinformationen auf der rechten Seite der Software angezeigt.
Die Ansicht des Portfolios lässt sich einfach nach Spalten sortieren, indem Sie auf die jeweilige Spalte klicken.

portfolio1Die angezeigten Datensätze lassen sich mit wenigen Mausklicks weiter filtern, um eine gezielte Ergebnisliste zu erhalten. Hierfür klicken Sie auf das Graph-Symbol einer Spalte und erhalten dann eine grafische Zusammenfassung der Datensätze, gruppiert nach den Inhalten der ausgewählten Spalte. Haben Sie z.B. eine Spalte, die anzeigt, von wem der Auftrag angelegt wurde, erhalten Sie in der Grafischen Ansicht eine Übersicht über alle in der Spalte eingetragenen Mitarbeiter und die Verteilung der Aufträge zu diesen Mitarbeitern. Ein Klick auf die Säule des jeweiligen Mitarbeiters, filtert die Datensätze nach dem gewählten Mitarbeiter.

So können Sie schnell und einfach Listen mit zahlreichen Datensätzen weiter verfeinern, bis Sie schließlich genau die Datensätze sehen, die Sie zur Beantwortung Ihrer Fragen benötigen.

Individuelle Übersicht für Ihre Daten

Portfolios lassen sich mit wenigen Mausklicks in der Design Ansicht von REWOO Scope zusammenstellen. Hierfür müssen Sie lediglich im Vorfeld entscheiden, welche Daten Sie in der Übersicht anzeigen möchten. Anschließend legen Sie im Designer ein neues Portfolio an und wählen die anzuzeigenden Spalten aus der Liste verfügbarer Felder aus. Die Reihenfolge der Spalten kann per drag&drop an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.
spalten
Manchmal ist es hilfreich, bestimmte Operationen auf den Inhalt einzelner Spalten anzuwenden. Zum Beispiel, wenn Sie eine Übersicht über alle Projektkosten erhalten möchten. Hierfür können Sie für jede Spalte entsprechende Operatoren festlegen. So lassen sich z.B. Kosten aufsummieren, Einträge zählen, Mittelwerte bilden oder das Maximum/Minimum einer Spalte bestimmen. Sie erhalten dadurch noch mehr Übersicht, ohne zusätzliche Aufwände.

Portfolios können darüber hinaus im Excel Format gespeichert werden, sofern Sie die Daten für weitere Bearbeitungen benötigen.

Fazit

REWOO Scope unterstützt Sie mit zahlreichen Hilfsmitteln, Ihre operativen Kennzahlen im Blick zu behalten.
Aufgrund seiner hohen Individualisierbarkeit sind Ihren Vorstellungen daher praktisch keine Grenzen gesetzt. Sie entscheiden, was und wie Sie Ihre Informationen sehen möchten und welche KPIs Sie benötigen. Dadurch schaffen Sie hohe Transparenz und erleichtern den Mitarbeitern den Überblick über Unternehmensdaten.

Im nachfolgenden Video erfahren Sie, wie die beschriebenen Funktionen in der Praxis funktionieren

Interessieren Sie sich näher für REWOO Scope? In den folgenden Blog Artikeln stellen wir Ihnen weitere Merkmale und Funktionen der Software vor:

Gerne stellen wir Ihnen weitere Funktionen auch persönlich vor. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Gregor Samson

Business & Solution Engineer der REWOO Technologies AG

Zuständig für die Beratung und die Umsetzung der Kundenanforderungen in REWOO Scope

Google+ Xing 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

One Response

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.